Richtige Fütterung von Wasservögeln


© Copyright Tierschutzverein Kelsterbach e.V.

Wasservögel wie z. B. Enten, Schwäne und Gänse finden in der Regel genügend Futter in der Natur, aber man kann die Tiere in Maßen auch zusätzlich füttern.

Geeignetes Futter ist Hühnerfutter, Getreide und Kleie. Aber auch weiche Kartoffeln, Rübenstücke und Eicheln können verfüttert werden.

Grundsätzlich ungeeignet sind allerdings Brot und gewürzte Speisereste!

Das Futter sollte nur am Ufer angeboten, nicht ins Wasser geschüttet oder auf zugefrorenen Seen und Teichen ausgelegt werden. Eine übermäßige Belastung der Gewässer durch Futterreste kann somit verhindert werden. Außerdem sollte den Wasservögeln nur soviel Futter angeboten werden, wie sie in kurzer Zeit aufnehmen können. Das liegengebliebene Futter kann sich nämlich schnell mit Kot – und somit Krankheitserregern – vermischen und sollte deshalb nach gegebener Zeit wieder entfernt werden.

Kontakt: Judith Wagner, Tel.: 06107/1501 oder Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email:
info@tierschutz-kelsterbach.de


Joomla templates by a4joomla