Tierschutzverein Kelsterbach

 


Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie sich für einen unserer Schützlinge Tier interessieren sollten - wir sind nämlich kein Tierheim und deshalb befinden sich unsere Tiere auf privaten Pflegestellen. Die Kontaktdaten finden Sie unter der jeweiligen Vermittlungsanzeige !


Aufgrund zahlreicher Notfälle durch Privatabgaben oder Fundtiere, sind die eingestellten Vermittlungstiere nicht immer aktuell !!!



Foto: Hanna Neef

Mischlingsrüde

Eingestellt am 20.02.2018

Der Mischlingsrüde Jelly ist ca. 2 Jahre alt und bereits kastriert, gechippt und geimpft.

Jelly sitzt seit Anfang Februar bei einer Hundetrainerin und hat sehr viel gelernt. Seine Vergangenheit ist dennoch relevant für seine Vermittlung denn: Wenn man ihm keinen Halt gibt fällt er in sein altes Muster.

Jelly kam als schnappender, unsicherer Hund zu uns. Andere Hunde und Männer waren ein riesiges Problem für ihn. Beim gassigehen fühlte er sich auf sich alleine gestellt und versuchte die Dinge die ihm bedrohlich vorkamen auf seine Weise zu klären. Mittlerweile ist der ehemalige Leinenrambo wirklich sehr nett. Man kann sogar von einem recht guten Grundgehorsam sprechen. Bei uns läuft er phasenweise auch ohne Leine. In der Hundegruppe kommt er gut zurecht. Neue Situationen oder Situationen, die ihm unheimlich sind, meistert er mittlerweile mit seinen Bezugspersonen sehr gut. Der Rüde kann stundenweise alleine bleiben, gesundheitlich ist er fit und hat keine Futterallergie etc. Am Rad ist er in kühleren Monaten sehr gut und ausdauernd gelaufen und für den Zughundesport wäre er geeignet.

Jelly braucht Menschen mit Hundeerfahrung, die in der Lage sind klare Grenzen zu setzen und die Situationen so einschätzen können, dass sie erkennen wann er Unterstützung braucht.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

***************************

Die Hundepension mit Hundetrainerin, in die wir Jelly unterbringen mussten, kostet uns natürlich Geld. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn es Tierfreunde gibt, die uns mit einer Patenschaft oder Spende für Jelly unterstützen würden.

Tierschutzverein Kelsterbach e. V.
Verwendungszweck "Spende/Patenschaft Rüde Jelly"
Kreissparkasse Groß Gerau
Spendenkonto-Nr.: 5 003 975
BLZ 508 525 53
IBAN: DE66 5085 2553 0005 0039 75
BIC: HELA DEF1 GRG

oder

Paypal: anja.eckert@giz.de
(bitte "an Freunde" angeben, da sonst eine Gebühr abgezogen wird)

Nach Geldeingang können wir gerne auf Anfrage eine Spendenquittung ausstellen (dafür bitte die komplette Anschrift angeben)


Foto: Yvonne Janetzek

Mischlingshündin

Eingestellt am 20.02.2018

JOSIE ist eine ca. 1,5 jährige Dogomixhündin, die ursprünglich aus Portugal stammt. Von ihrem Vorbesitzer wurde sie nach Deutschland eingeführt, wobei ein Gentest gemacht wurde, der wohl 20 % Dogo Argentino zeigte, alle anderen Teilnehmer sind laut diesem Test unbekannt. Im Eu-pass steht deshalb„ breeder mix“.

Da sie optisch doch eher nach Staff ausschaut, könnte dies sicher in manchen Bundesländern zu Diskussionen führen und Interessenten sollte bewusst sein, dass man sich vorher! bei der zuständigen Behörde zwingend informieren sollte.

 

Zu Ihrer Geschichte:

Der ursprüngliche Besitzer, hatte bereits eine Staffhündin und brachte Josie ohne jegliches kennenlernen mit. Schlimmer noch er isolierte beide Hündinen voneinander , in den ersten Wochen, innerhalb der selben Wohnung voneinander. Es kam wie es kommen musste- zum offenen Konflikt. Dieser wurde dann auch noch mittels Strom unterbunden. Manifestation war die Folge und Josie bekam den Stempel unverträglich und musste weg. Über den Tierschutzverein Kelsterbach (Eigentümer) kam Josie auf ihre jetzige Pflegestelle, welche jedoch gänzlich ungeeignet ist. Diese zeigt sich im Umgang mit Josie unsicher bis ängstlich. Ergebnis: Josie hat kaum Sozialkontakt zu Artgenossen, keine Grenzen und zeigt bereits Besitzansprüche gegen über den „ Pflegeeltern“, wenn deren Kinder in die Nähe kommen.

 

Ursache hierfür ist die Bestätigung von Josie's, zum Teil, distanzlosen Verhalten.

 

Wie wir sie kennenlernten:

Offen, interessiert, initial unsicher gegenüber der Dogo-testhündin, nahm jedoch zügig deren Spielaufforderung an. Die Welt findet sie deutlich spannender als den Menschen, orientiert sich jedoch, wenn die erste Aufregung verfolgen ist.

 

Alles in allem ein tolles Mädchen, was jedoch konsequente Führung, Erziehung und Sozialisierung braucht.

 

Josie ist bereits kastriert, gechippt und geimpft. Mittelmeerkrankheiten und Herzwürmer wurden bereits ausgeschlossen.

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


Foto: Romy Weihmann

Mischlingsrüde

Eingestellt am 24.03.2018

Der Mischlingsrüde "Altin" ist ca. 1 Jahr alt. Er ist bereits kastriert, gechippt und geimpft.

Altin wurde als Welpe in einem Müllbeutel in der Türkei entsorgt. Seine "Retter" haben ihn aufgepäppelt, dabei jedoch vergessen, dass er viel zu früh von der Mutter getrennt wurde. Sie waren "Hundeanfänger" und haben zudem versäumt, sich professionelle Hilfe zu holen. Der Tierschutzverein Kelsterbach wurde schließlich um Hilfe gebeten, als die Probleme zunehmends größer wurden (Stubenreinheit, Alleinebleiben, etc.) und Altin abgegeben werden sollte.

Der junge Rüde ist verschmust, versteht sich mit Artgenossen und hat auch keine Probleme mit Samtpfoten. Inzwischen ist er stubenrein, hat das Alleinebleiben gelernt und ist leinenführig.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524

Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de


 Foto: Romy Weihmann

Mischlingsrüde

Eingestellt am 14.04.2018

Der Mischlingsrüde "Leo" ist ca. 1 Jahr alt. Er ist ein niedlicher Mix aus Jack-Russell und Westhighland White Terrier.

Leo braucht DRINGEND ein stabiles, endgültiges, terrierererfahrenes Zuhause.

Der winzige kleine Kerl ist derzeit als Pensionshund von uns bei TiNO untergebracht. Dort zeigt er sich altersgemäß super lieb, verspielt, verschmust und gut verträglich mit Artgenossen. Leo kennt und mag Kinder und sucht generell zu Menschen stets Körperkontakt.

Sein kleines Problem ist, dass er (nur) an der Leine offenbar gelernt hat, dass es sich lohnt und auch tierisch Spaß macht, zu pöpeln und sich völlig aufzuregen, kaum dass ihm ein anderer Hund entgegen kommt. Auch sich schnell bewegende Autos oder Fahrradfahrer werden angekläfft und sein Jagdinstinkt aktiviert. Da ist also die Baustelle, an der gerade mit Leo gearbeitet wird.

Leo ist bereits geimpft, gechippt und kastriert.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de



Foto: Romy Weihmann

Schwarzer Strobel-Rüde

Eingestellt am 01.03.2018
Aktualisiert am 26.08.2018

Der Schwarze Strobel-Rüde "Bob" wurde am 22.07.2011 geboren. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und wiegt ca. 35 kg. Bob ist bereits kastriert, gechippt und geimpft.

Die Lebensumstände seiner Familie haben sich geändert und deshalb suchen wir für Bob ein neues Zuhause. Er ist ein gemütlicher, kuscheliger, verschmuster Strobel - eine treue Seele und sehr liebesbedürftig. Er braucht Auslauf und Zeit zum Toben. Er spielt auch gerne, aber nicht sehr ausdauernd. Er liebt es aber spazierenzugehen.
Bob kann problemlos ein paar Stunden allein zu Hause bleiben. Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. Kinder sollten schon etwas größer sein. Es ist wichtig, dass seine neuen Besitzer ihm Aufmerksamkeit schenken und sich mit ihm beschäftigen, damit er seine gute Erziehung nicht verlernt.

An Silvester hat er große Angst vor lauten Knallern und möchte sich am liebsten den ganzen Tag verstecken.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de

Mischlingshündin

Eingestellt am 16.06.2018

Die süße Sally sucht noch immer ihre Familie!

Sally wurde ca. 01/2018 geboren. Sie stammt aus Andalusien und wurde dort aus einer Tötungsstaion gerettet.

Sally ist eine verschmuste Maus, die aber gerne sportlich gefordert werden möchte. Hundeschule und lange Spaziergänge oder joggen wären genau ihr Ding. Später auch gerne Hundesport wie Agility oder ähnliches. Ein paar Kommandos beherrscht sie schon.

Sie hat noch ein paar Baustellen, an denen gearbeitet werden muss. Z. B. hat sie Angst vor großen "Maschinen" wie LKW, Bussen oder landwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Sally kann als Zweithund vermittelt werden oder zu aktiven Menschen, die sie fordern und fördern. Ende August war Sally ca 47,5 cm groß und wog ca 15kg.

Die Hündin ist bereits entwurmt, geimpft und gechippt.

Wer gibt der süßen Fellnase ein kuscheliges Körbchen?

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: anja.eckert@tierschutz-kelsterbach.de  


Mischlingsrüde

Eingestellt am 01.11.2018

Der Pinscher-Mix-Rüde "Stupsi" ist ca. 12 Jahre alt. Er ist bereits kastriert, gechippt und geimpft.

Stupsi ist ein total lieber und verschmuster älterer Herr. Er ist mit Artgenossen verträglich, leinenführig, hat kein Problem mit dem Autofahren, kann alleine bleiben - also alles in allem ein richtiger Traumhund.

Wer gibt dem süßen älteren Rüden noch eine Chance?

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: info@tierschutz-kelsterbach.de


Foto: Romy Weihmann

Mischlingshündin

Eingestellt am 01.11.2018

Die ca. 5 Monate alte Hündin Snowie wurde in Spanien ausgesetzt. Leider scheint sie bisher keine besonders guten Erfahrungen gemacht zu haben, denn sie ist sehr unsicher und lernt jeden Tag ein bisschen mehr zu vertrauen.

Snowie ist brav, sehr still und bleibt auch stundenweise alleine. Sie hat keine Probleme mit Artgenossen und könnte auch als Zweithund vermittelt werden. Mit Kindern hat Snowie auch kein Problem, allerdings sollten ihre neuen Menschen hundeerfahren sein und wissen, worauf sie sich bei einem unsicheren Hund einlassen. Gassigehen ist momentan noch eine große Herausforderung und erfolgt nur mit einem Sicherheitsgeschirr.

Snowie befindet sich auf einer Pflegestelle im Rhein-Main-Gebiet und kann jederzeit kennengelernt werden.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: info@tierschutz-kelsterbach.de


Westhighland-Terrier-Hündin

Eingestellt am 10.11.2018

Die Westhighland-Terrier-Hündin "Mimi" ist ca. 11 Jahre alt. Leider wurde diese entzückende kleine Hundeoma in einem sehr schlechten Zustand bei uns abgegeben.

Alle 4 Pfoten waren wundgeknabbert und heftig angeschwollen. Auch die Gehörgänge waren total zugeschwollen und deshalb kann sie momentan auch nicht so gut hören. Außerdem war das Fell total stumpf und schuppig. Alles deutet auf eine hochgradige Futtermittelallergie hin und aus diesem Grunde wurde als erstes das Futter umgestellt. Sie bekommt natürlich momentan auch einige Medikamente, um diesen schmerzhaften Allergieschub erstmal in den Griff zu bekommen.

Aufgrund ihrer wunden Pfoten läuft Mimi nicht besonders gerne, aber sie liebt es in ihrem Buggy, den die Pflegestelle extra für sie auf einem Flohmarkt erworben hat, durch die Gegend geschoben zu werden.

Trotz allem sollte man nicht vergessen, dass in dieser entzückenden kleinen Lady auch noch ein Terrierherz schlägt ;o)

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: info@tierschutz-kelsterbach.de


Mischlingshündin *reserviert*

Eingestellt am 10.11.2018

"Deni" stammt ursprünglich aus Kroatien. Sie ist ca. 2 Jahre alt und bereits kastriert, gechippt, geimpft und hat eine Schulterhöhe von ca. 40 cm.

Sie lebte mit ihren Welpen (Vermittlung von "Don & Kelli" läuft über einen anderen TSV) bei einer Familie mit Kindern und Katzen.

Zum Glück haben wir quasi in letzter Sekunde eine Pflegestelle im Rhein-Main-Gebiet gefunden, sonst hätte Deni wieder auf die Straße gemusst. Ihre Pflegefrauchen schwärmt bereits von Deni. Die Hündin ist sehr lieb, verschmust und auch mit Artgenossen verträglich.

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524
Email: info@tierschutz-kelsterbach.de


Cockerspaniel-Hündin

Eingestellt am 07.12.2018

Die ca. 9-jährige Cockerspaniel-Hündin "Rizibizi" ist bereits kastriert, gechippt & geimpft. Leider hat sich die Familie getrennt und deshalb ist Rizibizi auf der Suche nach einem neuen, liebevollen Zuhause.

 

Die quirlige, verschmuste und kinderliebe Cockerhündin hat bisher mit einer Yorkshire-Terrier-Hündin zusammengelebt. Sie ist extrem menschenbezogen, verspielt, hat keine Probleme mit Artgenossen, hat aber Jagdinstinkt. 

 

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Anja Eckert, Tel.: 0174/3906524

Email: info@tierschutz-kelsterbach.de



Joomla templates by a4joomla